Die Must-Have Schuhe des Sommers

Die Schuhtrends für den kommenden Sommer werden jeden Geschmack zufrieden stellen. Denn das „Millennial Pink“ sowie die Metallic-Töne bleiben weiterhin in. Daneben werden in diesem Sommer sowohl Schuhe aus Plastik als auch welche mit vielen Riemen zu sehen sein. Selbst (Overknee-) Stiefel werden im Sommer 2018 sicherlich häufig zu beobachten sein. Im Folgenden werden die wichtigsten 8 Trends für das Frühjahr und den Sommer 2018 dargestellt.

Trend 1: Metallic- und Glitzer-Schuhe

Alle Metallic- und Glitzer-Fans werden den Sommer 2018 so richtig genießen können. Denn Metallic-Schuhe in Gold und Silber, sowohl in Hologramm-Optik, als auch mit bunten Kristallen werden die Sommernächte glitzernd begleiten. Sowohl Sandaletten, als auch Pumps oder Stiefel sind neben den Sandalen erlaubt. Somit findet sich das optimale Schuhwerk für die ideale Kombination zu jedem Kleidungsstück.

Trend 2: Schuhe aus Plastik

Schuhe aus durchsichtiger Plastik sind in diesem Sommer so richtig im Trend. Auf dem Laufsteg wurden bereits Booties von Chanel erblickt. Daneben boten die Heels mit transparenter Zehkappe von Alexander Wang und Oscar de la Renta zum richtigen Blickfang. Daneben nutzte Prabal Gurung das durchsichtige Material hervorragend dazu aus, einen Absatz zu entwerfen, welcher ein richtiges Fashion-Kunstwerk darstellte.

Trend 3: Schuhe mit Riemen

Schuhe mit Riemen sind im Sommer so richtig in! Egal ob Sandaletten, Sandalen, Booties oder Pumps: die vielen Lederriemen, welche während der Fashion Month von Paris bis New York auf jedem Laufsteg zu erblicken waren, erfüllten die Anforderungen der jeweiligen Geschmäcker. So waren diese sowohl in eleganter als auch einfach in sexy Ausführung zu betrachten.

Trend 4: Rosa Schuhe

Das Rosa in allen möglichen Schattierungen, auch unter der Bezeichnung „Millenial Pink“ bekannt, zählt zu den Fashion Trends
dieses Jahres. Rosa Schuhe waren nie zuvor so gefragt wie in diesem Sommer und es gab noch nie so eine riesige Auswahl an den jeweiligen Modellen wie dieses Jahr.

Trend 5: Cowboy Boots

Im Frühjahr/Sommer 2018 sind Cowboystiefel in verschiedenen Ausführungen trendig. Es gibt sie sowohl mit eckiger oder spitzen Kappe, mit einem niedrigen oder hohen Schaft und sowohl einfarbig als auch bunt. Die Cowboy-Boots sorgten für das Wild-West-Feeling sowohl in eleganter als auch in lässiger Ausführung.

Trend 6: Kitten Heels

Sie sind weder zu hoch, noch zu niedrig und daher die perfekten Schuhe für Frauen, welche sich einfach nicht entscheiden können. Dieser Schuh wurde von verschiedenen Stilikonen regelrecht geliebt. Daher wundert es kaum, dass der elegante Schuh auf allen Laufstegen zu sehen war.

Trend 7: Flatforms und Platforms

Die Plateauschuhe feiern in diesem Sommer ihr Comeback! Die Modelle mit durchgehend flacher Sohle wurden sowohl in einfarbiger Ausführung als auch mit Perlen verziert präsentiert.

Trend 8: Overknees und Sommerstiefel

Overknees und Stiefel sind längst nicht nur ausschließlich in den kälteren Jahreszeiten auf den Straßen zu sehen. Doch in diesem Sommer kommen die Overknees mit Update auf den Markt. So gelten die Trendschuhe mit floralen Prints auf derbem Untergrund von Alexander McQueen sowie welche mit Colour-Blocking-Effekt, welche bei Fenty Puma by Rihanna zu sehen waren, als absolute Lieblinge unter den Sommerstiefeln.

Hier findest du weitere Trends

Sneaker Trends 2018

Bei der Fashion Week in Berlin im ersten Monat dieses Jahres waren alle darauf gespannt, welche Trends uns in diesem Jahr erwarten. Neben den generellen Fashion Trends 2018 war und bleibt Streetwear weiterhin ein fester Bestandteil der Modewochen weltweit. Dies gilt vor allem für den Sneaker. Dieser hat sich mittlerweile von seinem gewöhnlichen Image gelöst und bietet seine Angriffsfläche für Neuinterpretationen. Somit werden die Sneakers neben sportlichen sogar in elegante Styles eingebunden.

Sneaker-Trends 2018

Inzwischen ist klar, dass dieses Jahr in Bezug auf Mode ziemlich experimentfreudig ausfallen wird. Somit sind einschlägige Kooperationen mit den ganz großen Werbeträgern zu erwarten. Bereits zu Anfang des Jahres hat Kanye mit adidas einen Make-Over seines „Wave Runner“ herausgebracht. Doch welche Modelle gelten in diesem Jahr als Must-Haves? Und welche als absolute No-Gos.

Statement-Setzer

Im Bereich des Statement-Setzens werden in diesem Jahr keine Grenzen gekannt. Denn das Jahr wird von schöpferischer Freiheit beherrscht. Somit sind sowohl bunte Söckchen in Sandalen erlaubt, als auch selbst Sneaker aus Plastik. Für jeden Geschmack ist daher etwas zu haben und, was noch wichtiger ist, es ist im Grunde alles erlaubt! Und zwar in verschiedenen Variationen und diversen Kombinationen. Innovative Farb- und Material-Mixe dominieren die Sneaker-Trends 2018. Dazu kommen technische Umsetzungen hinzu, welche ganz neu sind.

Schwerpunkt auf futuristisch

Dies ist die Zukunft. Und das lässt sich an den Sneakers in diesem Jahr erblicken. Denn diese weisen futuristisch ausgefallene Looks auf. Auf der einen Seite handelt es sich um stylisch-funktionale Sneakers und auf der anderen Seite um farbenfrohe Modelle. Durch Dämpfungs- und Sohlensysteme fühlt sich der Fuß in diesen, als würde er auf Wolken laufen.
Transparenz ist ein mindestens genauso wichtiges Stichwort. Somit besitzen nicht nur modische Accessoires Durchblick, dank den Plastik-Design. Auch Sneaker im selben Design bieten einen Einblick in die Sockenauswahl.
Klett- und Schlüpfsysteme sind in diesem Jahr ebenfalls weiterhin mit dabei.

Sohlen-Wunder in 2018 und viiiiel Glanz!

In diesem Jahr gewinnen die Sohlen der Sneakers erst recht an Gewicht. Somit macht die markante Sohle die Hälfte des Schuhs aus. Die Devise lautet: Je mehr, desto besser!

Zudem ist Auffälligkeit ganz gefragt. Für diese sorgen Perlen, Pailletten in Gold, Silber oder Kupfer. Puma bietet unter den Sportherstellern die vielfältigsten Sneaker-Modelle mit Glitzer.

Logos und Prints

Logos und Prints waren bereits im Vorjahr sehr beliebt. Daher enthalten viele Sneaker-Modelle in diesem Jahr farben- und musterfrohe Abbildungen, welche alles andere als langweilig und monoton wirken. Neben Blumendesigns werden in diesem Sommer selbst Animal-Prints trendig sein.

Pastelltöne

In diesem Jahr strotzt die Spring/Summer Kollektion ebenfalls von Pastelltönen, welche im Jahre 2017 ebenfalls trendig waren. Diese klassischen Modelle mit der Schlichtheit dank sanften Tönen passen hervorragend zu eleganten Styles.

Mehr zu Beauty:

Die Fashion Trends 2018

Der Mode-Sommer 2018 wird vor Radlerhosen, transparenten Vinyl-Entwürfen und Knallfarben geradezu strotzen. Daneben sind Pastellfarben, Jeans und Längsstreifen ebenfalls sehr gefragt. Selbst der alte Trenchcoat erlebt ein modisches Makeover. Im Folgenden werden die 10 wichtigsten Trends für kommende Saison vorgestellt.

Kleiderschrank ohne Jeans? – Unvorstellbar!

Eine ganze Vielzahl von bekannten Modedesignern haben sich Jeans , sodass die Laufstege verschiedene Denim-Looks vorstellten. Diese reichen von Kleidern und Anzügen bis hin zu Tops und sogar Mänteln. Zu diesen Modemachern gehören unter Anderem Chanel, Tibi, Max Zara, Fendi, Nina Ricci und eine ganze Reihe anderer bekannten Designer.

Glitzernde Aussichten für den Sommer 2018

Der Modesommer 2018 wird verschiedene Kleidungskombinationen vorweisen, welche mit einer Mischung von Pailetten und Glanz- sowie Glitzerelementen angereichert sind. Zu diesen Kleidungsstücken gehören sowohl lässige Alltagskleidung, wie Bleistiftröcke zum Beispiel, als auch elegante Kombinationen.
Auf den Laufstegen wurden Glitzer- und Glanzelemente von Designern wie Gucci, Versace, Balmain, Tom Ford und anderen vorgestellt.

Statement-Streifen in diesem Jahr

In diesem Sommer wird vor Allem eines zu sehen sein: Streifen! In erster Linie sind damit Längsstreifen gemeint, sowohl schmal als auch breit, monochrom oder auch mehrfarbig. Daher waren diese bei fast allen Designern auf den Laufstegen zu erblicken.

Radlerhosen wieder ganz in!

Eine der vielen Überraschungen der Fashion-Trends für das Jahr 2018 waren die Radlerhosen. Diese haben nämlich alle Laufstege weltweit erobert und können sowohl elegant zu einem Blazer kombiniert werden, als auch in sportlicher Version oder selbst hippiesk erblickt werden. Gesehen wurden diese bei Designern wie Dolce & Gabbana, Saint Laurent, Isabel Marant und anderen.

Neuinterpretation des Trenchcoats

In diesem Jahr erlebt der Mode-Klassiker eine Neuinterpretation. Zwar war dieser im Grunde nie out, doch in diesem Jahr wird er in Streifen geschnitten und entweder aufwendig umdrapiert oder mit Metallelementen verziert. Designer wie Loewe, Max Mara, Céline oder Valentino haben es auf den Laufstegen bereits vorgemacht.

Plastik – der neue Trend

Zu futuristischen Trends gehört Plastik einfach dazu. Somit werden in diesem Jahr sowohl Trench Coats und Oberteile als auch Kleider und kniehohe Boots aus (semi-) transparenter Plastik oder aus Vinyl sehr häufig zu sehen sein. Der größte Vorteil dieses Trends ist die Pflegeleichtigkeit der Kleidungsstücke, wozu oft ein feuchter Lappen zur Reinigung vollkommen ausreicht.

Der Naked Dress-Hype ist voll gefragt

Das Motto des Jahres lautet in Sache Mode Transparenz. Daher macht sich das Thema in der Mode breit. Zu dieser gehören nun sowohl durchsichtige Mäntel und Kleider, als auch durchsichtige Oberteile. Diese werden entweder über blickdichte Stoffe gelayert oder auf die nackte Haut angezogen, sodass alles, was sich darunter befindet, zum Vorschein kommt. Gewagt? Jedenfalls wird in diesem Jahr sehr viel zu sehen sein.

Pastelltöne und starke Farben

Pastellnuancen sind im Jahr 2018 ebenfalls sehr gefragt. Sehr beliebt ist der Pastell-Look in einer Nuance, welcher vom Kopf bis
Fuß reicht.
Wer nicht viel von den sanften Pastelltönen hält, muss nicht enttäuscht sein. Denn starke Farben sorgen für das nötige Gleichgewicht in diesem Jahr. Dabei kann es nicht knallig genug sein.

Fransen

Fransen gelten in diesem Jahr als Dekorationselemente, welche keinesfalls fehlen sollten. Diese werden sowohl auf Oberteilen, als auch auf Kleidern und Mänteln zu sehen sein. Durch diese wird der Frühjahr-/Sommer-Look auf jeden Fall deutlich mehr Bewegung bekommen.